Selbstbewusstsein bei Kindern stärken

Ich fühle mich stark und sicher!

Selbstbewusstsein 

In der heutigen Zeit ist es wichtig, das Selbstbewusstsein bei Kindern zu erhöhen.

Denn selbstwusste Kinder fallen seltener einem Gewaltverbrechen zum Opfer, können sich im Leben durchsetzen und wissen sich zu wehren.

 

Was bedeutet Selbstbewusstsein?

Selbstbewusstsein bedeutet die Fähigkeit, sich selbst zu erkennen, das Bewusstsein, sich selbst zu erkennen, und sich seiner Stärken und auch seiner bisherigen Schwächen bewusst zu sein. Meist wird es mit selbstsicherem Auftreten, Durchsetzungskraft und Willensstärke assoziiert, was mit einem hohen Selbstwertgefühl einhergeht. Es ist wichtig, dass Kinder lernen, beides zu erreichen - Selbsterkenntnis und positives Selbstwertgefühl. Ein hoher Selbstwert gilt demnach als großes Selbstbewusstsein oder Arroganz.

Warum müssen Kinder Selbstbewusstsein und somit ein positives Selbstwertgefühl erlangen?

Es ist wichtig, dass sich Kinder so früh wie möglich ihrer Fähigkeiten und Stärken bewusst werden:

  • Was kann ich schon?
  • Was kann ich gut?
  • Was mögen andere an mir?
  • Was sind Stärken an mir?
  • Was sind meine Schwächen?
  • In welchen Situationen war ich unsicher?
  • Woran erkannten die anderen meine Unsicherheit?
  • Was kann ich verbessern im Leben?

 

Ein positives Selbstwertgefühl bei Kindern strahlt ein sicherer aufrechter Gang aus. Sicheres Auftreten und Durchsetzungsfähigkeit funktionieren dann am besten, wenn Kinder mit Experten aktiv daran arbeiten, ihre Stärken weiter auszubauen. Das gelingt in Gruppen genauso gut wie im Elternhaus. Es sollte lustig und kindgerecht und natürlich freundlich vermittelt werden. Die Kinder lernen, dass weder der Rückzug noch zielloses Draufhauen zum Ziel führen.

Neue Verhaltensweisen und sicheres Auftreten kann man schnell lernen. Man vermeidet so von vornherein gefährliche oder brenzlige Situationen.

Selbstbewusst auftreten, sein Selbstwertgefühl steigern, sein Selbstbewusstsein stärken und trainieren kann man lernen.

 

Kinder wehren sich


Ein Aspekt eines gesunden Selbstbewusstseins von Kindern ist die Fähigkeit, "Nein" sagen zu können.

 

Beispiele:

  • Ihre Tochter erzählt Ihnen nach der Schule, dass Thomas immer versucht, sie auf den Mund zu küssen. Sie will das aber noch nicht. Sie traut sich nicht, Thomas die Meinung zu sagen oder sich Hilfe zu holen.
  • Ihr Sohn soll morgens alleine den Schulweg gehen, denn Sie haben 3 Monate mit ihm gemeinsam den Weg besprochen und geübt. Er traut sich aber noch immer nicht und möchte von Ihnen zur Schule gebracht werden. 
  • Svenja soll vor den anderen Mitschülern, vor der Klasse, an der Tafel eine Mathe-Aufgabe lösen. Sie hat zu wenig Selbstbewusstsein und traut sich noch nicht, vor die Klasse zu treten.

 

Kennen Sie solche oder ähnliche Situationen?  Mangelt es Ihrem Kind auch noch an Selbstbewusstsein? Wir helfen Ihnen. 

 

Der Tag ist hinüber, weil es dem Kind an Selbstbewusstsein mangelt. Sie wollen nicht riskieren, dass andere Kinder Ihr Kind auslachen.   

 

Warum wir uns schwertun, "Nein" zu sagen

Wir lernen von anderen durch Imitation oder durch Beobachtung.

Hatten wir Eltern, die uns vorlebten, dass man nicht Nein sagen darf, so ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Kinder es uns "abgeschaut" haben.

Ältere Geschwister, bei denen jüngere Kinder den Kürzeren zogen, weil sie körperlich und geistig stärker waren, sind nicht förderlich, um das Selbstbewusstsein zu stärken.

Was kann daran hindern, "Nein" zu sagen und selbstbewusst zu handeln?

Nein sagen zu können ist ein erlerntes Verhalten. Es gibt kaum Kinder und natürlich auch nicht nur Erwachsene, die es in jeder Situation schaffen, Nein zu sagen.

Man sollte es aber frühzeitig mit den Kindern trainieren.

 

Selbstbewusstsein bei Kindern stärken

Prüfen Sie sich selbst. In welchen Situationen fällt es Ihnen leicht   Nein" zu sagen und wann schwer? Wovon ist das abhängig? 

  • Bei welchen Menschen fällt es ihrem Kind es leicht "Nein" zu sagen?
  • In welchen Situationen fällt es Ihrem Kind leichter, selbstbewusst zu denken und zu handeln?
  • In welcher Situationen schafft es Ihr Kind nicht?
  • In welchen Situationen schafft es Ihr Kind nur mit äußerster Anstrengung oder mit einer gehörigen Portion Wut oder Hass im Bauch?
  • Welche Gedanken hindern Ihr Kind daran, selbstbewusst "Nein" zu sagen?

Die meisten Kinder haben Schwierigkeiten, "Nein" zu sagen, weil ihnen das Selbstbewusstsein noch fehlt:   

 

 

Wie kann ich  Kindern Selbstbewusstsein vermitteln?

 

Bauen Sie das Selbstwertgefühl Ihres Kindes auf. Selbstbewusste Kinder können sich besser wehren - nicht nur gegen Pädophile.  

Voraussetzung, um selbstbewusst und selbstsicher auftreten zu können, ist, dass sich Ihr Kind selbst annimmt, selbst liebt und über ein gesundes Selbstwertgefühl verfügt.

Wenn man negativ von sich denkt oder noch kein Selbstbewusstsein entwickelt hat, dann ist man von der Meinung und der Anerkennung der anderen in starkem Maße abhängig.

Das Kind traut sich dann (noch) nicht, selbstbewusst aufzutreten.

Wenn Sie ein starkes und sicheres Kind haben wollen, trainieren Sie Selbstbewusstsein, um das Selbstwertgefühl des Kindes zu stärken!

Wie baue ich das Selbstwertgefühl meines Kindes auf? 

  • Verändern Sie die ängstlichen Gedanken Ihres Kindes, die das Selbstbewusstsein schwächen.
  • Loben Sie ihr Kind jeden Tag.
  • Je stärker sich Ihr Kind selbst annimmt, umso weniger Angst hat es, von anderen abgelehnt zu werden, und umso leichter fällt es ihm, selbstbewusst aufzutreten.
  • Nein-Sagen und selbstbewusst aufzutreten, beginnt in unserem Kopf. Trainieren Sie alltägliche Situation mit Ihrem Kind.
  • Zeigen Sie Ihrem Kind eine selbstbewusste Körperhaltung. 
  • Zeigen Sie, wie man sich selbstbewusst bewegt.

 

Schauen Sie sich die Ängste an, die Ihr Kind davon abhalten, selbstbewusst zu handeln, als auch die Gründe, die Ihr Kind hat, um (noch) nicht "Nein" zu sagen.

Sie können das Selbstbewusstsein dadurch stärken, dass Sie Ihr Kind zu einem Sicher-Stark-Kurs anmelden, sodass es sich wie ein selbstbewusster Mensch verhält und bewegt. Wenn Ihr Kind in jungen Jahren eine selbstbewusste Körpersprache einnimmt, dann fühlt es sich stark und selbstsicherer.

Merkmale einer selbstbewussten Körperhaltung und Körpersprache sind:

  • aufrechter Gang,
  • Schultern zurück,
  • Brustkorb raus,
  • Blick nach vorne,
  • dem anderen in die Augen schauen,
  • fester Händedruck,
  • feste Stimme.