Qualitätsmerkmale

Leider gibt es bislang keine bundesweit einheitlichen Qualitätsstandards für Präventionskurse in der Grundschule oder Kita. Somit fällt es vielen Fördervereine, Eltern,Schulleitungen, Kita-Leitungen und Ausrichtern schwer, qualitativ gute Sicherheitskurse / Seminare von weniger guten zu unterscheiden. Es ist nicht einmal eine qualifizierte Ausbildung erforderlich, um solche Sicherheitskurse / Seminare anbieten zu dürfen! Da fällt es Außenstehenden oft schwer, die Spreu vom Weizen zu trennen und sich für ein Qualitätsangebot zu entscheiden, den hohe Qualität hat seinen Preis. Wir möchten Ihnen hier einige Hinweise geben, wie Sie die Qualität solcher Veranstaltungen / Seminare / Vorträge  überprüfen können, um eine begründete Auswahl treffen zu können. 

Bei Ihrer Entscheidungsfindung sollten Sie dem Anbieter/ Dozenten u.a. folgende Fragen stellen:

  1. Besitzen die PräventionstrainerInnen eine fundierte und qualifizierte Ausbildung und wenn ja, welche?
  2. Welche Erfahrungen können die PräventionstrainerInnen nachweisen? (Arbeiten sie neben- oder hauptberuflich?)
  3. Seit wie vielen Jahren führen sie die Grundschulkurse, Kitakurse bereits durch, wie viele Kurse / Seminare jährlich?
  4. Wie viele Kinder welcher Altersstufe wurden bereits erfolgreich geschult?
  5. Unterziehen sich die TrainerInnen einer regelmäßigen Überprüfung ihrer Arbeit? (Evaluation?)
  6. Wie viele PräventionstrainerInnen führen einen Kurs / ein Seminar / eine Schulung durch? (das Sicher-Stark-Team empfiehlt ein gemischtgeschlechtliches Trainerteam, um den unterschiedlichen Sicht- und Erlebensweisen von männlichen und weiblichen TeilnehmerInnen gerecht zu werden)
  7. Werden die Kurse altershomogen und geschlechtsspezifisch (Trennung Mädchen/Jungen) durchgeführt?
  8. Welche/r Trainingsmethode / Unterrichtsaufbau wird den Kursen / Seminaren Mut tut gutzugrunde gelegt und was sind die Inhalte?
  9. Wie viele Stunden umfasst der Kurs? (Das Sicher-Stark-Team empfiehlt mindestens 20 Stunden, bei denen nachhaltig positive Veränderungen festgestellt werden konnten)
  10. Wie viele Referenzen kann der Anbieter nachweisen? (Fragen Sie nach konkreten AnsprechpartnerInnen mit Telefonnummer!)
  11. Welche Rückmeldung geben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu den Kursen? 
  12. Wie berichten die Medien (Zeitung, Radio, Fernsehen) über diese Kurse / Seminare? Gibt es solche Artikel / Berichte zum Nachlesen?
  13. Wie viel (Hörbücher, DVDs, Bücher) hat der Trainer zu diesem Thema bereits veröffentlicht? Wie wurden diese bewertet?   

 

Hinweis:
Die Aufzählung der Punkte ist nicht umfassend. Anhand dieses Fragenkatalogs soll Ihnen als Ausrichter und Veranstalter die Möglichkeit geboten werden, einige wichtige Qualitätsmerkmale zu überprüfen, um so besser zu einer angemessenen Entscheidung zu finden.

Die Experten vom Sicher-Stark-Team arbeiten an der Erstellung von Qualitätsstandards und Richtlinien für die Durchführung von Präventionskursen in der Primarstufe. Sollten Sie Anmerkungen und Wünsche dazu haben, sind wir dankbar für entsprechende Anregungen.